Wie hoch ist ein Notfallsanitäter Gehalt?

7
 m

Berufe wie der Notfallsanitäter sind ohne Frage wichtig, denn sie retten Leben!

Aber wie steht es um das Notfallsanitäter Gehalt? was verdiene ich für meine Tätigkeit?


Zum Beginn steht die Ausbildung!

Wie in anderen Ausbildungsverhältnissen wird auch hier dein Gehalt zwischen dem ersten und dem dritten Lehrjahr ansteigen. Am Anfang wird deine Ausbildungsvergütung 1.100€ betragen und binnen der nächsten zwei jähre auf 1350€ ansteigen.


Eine Besonderheit bei der Ausbildung zum Notfallsanitäter ist jedoch, dass deine Ausbildung schulisch verlaufen wird. In der Regel ist man während der Ausbildung in einem Angestelltenverhältnis bei Städten, Kommunen oder einer Rettungswache.


Zu den Lehrinhalten zählen die Kenntnisse über die menschliche Anatomie und das vertraut werden mit dem Einsatzgebiet. 


Nun hat man eine dreijährige abgeschlossene Ausbildung und wird nun Notfallsanitäter mit einer Anstellung beim Rettungsdienst. Aber welches Notfallsanitäter Gehalt ist hier für mich zu erwarten?


Als Notfallsanitäter ist man bei Einsätzen als erster vor Ort und Stelle. Man hat den Gesundheitszustand von kranken oder verletzten Personen in dieser Situation zu beurteilen.

Die Verantwortung ist extrem hoch, denn bis zum Eintreffen des Arztes ist man für die Erste Hilfe und die medizinische Erstversorgung zuständig.



Das Einkommen kann unterschiedlich hoch ausfallen. Das liegt daran, ob dein Arbeitgeber Teil des öffentlichen Dienstes oder anderweitig tariflich gebunden ist. 

Falls dein Arbeitgeber mit Tarifstufen arbeitet, so wirst du automatisch mit Berufserfahrung dein Einkommen nach oben steigern können. Als Orientierung lässt sich sagen, dass 2800€ brutto im Monat der Regel entsprechen.


Mit eintretender Berufserfahrung wird das Gehalt sich nach oben anpassen und ein Notfallsanitäter Gehalt in Höhe von bis zu 3.500 Euro brutto pro Monat ist zu erwarten.


Von einem höheren Gehalt darf man bei staatlichen oder kirchlichen Einrichtungen profitieren. In diesen Fällen greift nämlich die Bindung an die Tarifverträge. Hier wechseln sich dank der Berufserfahrung auch die Entgeltstufen. 


Falls man seine Stelle bei einer kirchlichen Einrichtung antritt so wird das Notfallsanitäter Gehalt anhand der Arbeitervertragsrichtlinien (AVR) festgelegt. 

Im direkten Vergleich hierzu wirst du bei staatlichen Einrichtungen anhand des Tarifvertrags des öffentlichen Diensts im Bereich Pflege deine Vergütung erfahren.

Private Einrichtungen legen eigene Gehälter fest. Diese fallen aber in der Regel niedriger aus.


Im öffentlichen Dienst wirst du zum Berufseinstieg in der Entgeltgruppe P8 Stufe 2 dich wiederfinden können. Dein Notfallsanitäter Gehalt beträgt zu diesem Zeitpunkt 3.053€ brutto pro Monat. 


Bei den Arbeitervertragsrichtlinien, bei kirchlichen Einrichtungen wird man als Notfallsanitäter in der Entgeltgruppe 8 eingeordnet und wird somit 3.509€ brutto im Monat verdienen können. Dieses Gehalt wird sich im Idealfall auf 4.142€ in der höchsten Stufe anpassen.



Wenn man sich auf die Daten der Bundesagentur für Arbeit beruft so liegt das Notfallsanitäter Gehalt in Deutschland durchschnittlich bei 3.403€ brutto im Monat. 

Bei diesem Wert muss man aber in Betracht ziehen, dass es ein Gehaltsgefälle innerhalb der Bundesländer gibt. 


Wenn man das höchste Notfallsanitäter Gehalt in Deutschland mit dem geringsten Vergleich, so merkt man, dass man in Schleswig-Holstein 1400€ mehr verdient als in Berlin. 

Somit muss man das bei der Standortwahl berücksichtigen.


Wenn man aber Einfluss auf sein Gehalt nehmen möchte, so kann man das durch Weiterbildung.

Fachweiterbildungen oder Spezialisierungen:


  • Rettungsdienst
  • Notfallmedizin
  • Medizinische Dokumentation
  • Betriebssanitätswesen
  • Erste Hilfe
  • Hygiene im Gesundheitsbereich 
  • Medizinische Assistenz


Ein Studium ist auch eine Möglichkeit, die man in Betracht ziehen kann.

Folgende Studiengänge sind empfehlenswert:


  • Gesundheitsökonomie
  • Medizinische Assistenz
  • Sanitäts-/ Rettungswesen
  • Gesundheitsmanagement
  • Rettungsingenieurwesen

Gender Erklärung:


Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird in diesem Blog Artikel die Sprachform des generischen Maskulinums angewendet. Es wird an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass die ausschließliche Verwendung der männlichen Form geschlechtsunabhängig verstanden werden soll.