Finanzwirt Gehalt - Das kannst du verdienen

7
 m

Was verdient ein Finanzwirt?

Im Durchschnitt verdient ein Finanzwirt in Deutschland laut Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit circa 4200 Euro brutto pro Monat. Das ergibt ein durchschnittliches Jahresgehalt von 50.400 Euro brutto im Jahr.

Wichtig in diesem Bereich zu beachten ist, dass hier sowohl die Gehälter von Finanzwirten aus dem öffentlichen Dienst als auch aus der freien Wirtschaft berücksichtigt werden. Häufige Arbeitgeber für Finanzwirte sind Rechtsanwaltskanzleien, Steuerberater, Unternehmensberater sowie Steuerabteilungen großer Konzerne. 

In diesem Bereich ist das Gehalt als Finanzwirt um einiges höher als im öffentlichen Dienst. 

Im öffentlichen Dienst kannst du zwischen 2300 Euro brutto und 4700 Euro brutto im Jahr verdienen. Dies entspricht einem Jahresgehalt von circa 26.400 Euro brutto bis hin zu 54.000 Euro brutto. Wichtig zu beachten ist hier natürlich, dass ein Beamter im öffentlichen Dienst mit weniger Abzügen am Ende des Monats rechnen muss.

Bist du bereits seit mehr als 10 Jahren im Beruf des Finanzwirts tätig, kannst du mit einem akademischen Abschluss sogar Gehälter von weit über 93.000 Euro erzielen.

Wichtig hier ist es, dass du in einer Gehaltsverhandlung sicher auftreten kannst. Dies brauchst du nicht nur zum Berufsbeginn sondern während deiner kompletten Berufstätigkeit. Falls du dich noch nicht zu 100% sicher fühlst, schaue gerne in einem unserer Gehaltsverhandlung Seminare vorbei.


Finanzwirt: dein Weg in den Beruf

Der Weg zum Finanzwirt kann ganz unterschiedlich sein. Welcher Weg ist für dich der Richtige? 

  • die Ausbildung: Voraussetzung ist ein guter Realschulabschluss oder besser. Deine Ausbildung ist ein duales System zwischen Berufsschule und ausbildendem Finanzamt. Was viele nicht wissen, du qualifizierst dich für den mittleren Dienst und bist bereits Beamter auf Probe.
  • das Studium: Nach einem Studium bist du Diplom-Finanzwirt und qualifizierst dich für den gehobenen Dienst. Auch hier verläuft dies dual beim Finanzamt und einer Verwaltungsfachhochschule.
  • Falls du vom mittleren in den gehobenen Dienst aufsteigen möchtest, kann du dies über Weiterbildungen und ein ergänzendes Studium erreichen.


Faktoren für das Finanzwirt Gehalt

Zwei Faktoren, die sich stark auf dein Gehalt auswirken,sind die Berufserfahrung und die Verantwortung die dir im Unternehmen übertragen wird. 

--> Berufserfahrung + Verantwortung = Mehr Gehalt.

Auch dein Unternehmen und die Größe dieses Unternehmens spielt eine entscheidende Rolle, wenn es um das Finanzwirt Gehalt geht. Du verdienst als Finanzwirt in der Regel in größeren Unternehmen mehr, als in kleineren Firmen. Ein Beispiel dafür: Als Steuerfachangestellter in Unternehmen mit bis zu 100 Mitarbeitern verdienst du durchschnittlich 27.107 Euro und in großen Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern im Schnitt 36.728 Euro (knapp 10.000€ mehr).

Auch der Unternehmensstandort ist ein wichtiger Einflussfaktor für dein Gehalt. Neben dem Faktor, ob du eher in einer ländlichen Gegend oder in einer Großstadt arbeitest, ist das Bundesland ein wichtiger Punkt. Im Schnitt verdienen Finanzwirte in Bayern und Baden-Württemberg mehr, als in Berlin oder Sachsen. Dies entsteht aus dem immer noch vorhandenen Ost-West Gefälle.

Finanzwirt Gehalt Männer und Frauen

Leider spielt auch das Geschlecht eine große Rolle, wenn es um das Finanzwirt Gehalt geht. So verdienen weibliche Finanzwirte im Schnitt deutlich weniger, als ihre männlichen Mitstreiter. Wenn du selbst bemerken solltest, dass dein Gehalt unter dem deiner männlichen Arbeitskollegen liegt, hilft meistens nur der Gang zum Betriebsrat.