Ergotherapeut Gehalt - Das kannst du verdienen

7
 m

Wie hoch ist ein Ergotherapeut Gehalt?


Gehalt während der Ausbildung


Um Erotherapeut zu werden solltest du zu nächst eine Mittlere Reife machen. Die Arbeitszeit die später auf dich wartet kann unterschiedlich sein und Schichtdienste sind keine Seltenheit.

Abhängig davon ob du während der Ausbildung eine Berufsfachschule mit staatlichem oder privatem Träger besuchst, wirst du eine Vergütung erfahren oder nicht.


Falls ein kommunales Krankenhaus oder eine Uniklinik die Trägerschaft deiner Berufsschule übernimmt so erhältst du eine tariflich geregelte, festgelegte Ausbildungsvergütung. 

Ein Schulgeld wird hingegen bei Privatschulen fällig.


Inhalt der Ausbildung

Die Lehrinhalte während der Ausbildung sind sehr breitgefächert und umfassen unteranderem die Anatomie des Körpers, die medizinisch-biologischen Grundlagen und Behandlungsverfahren und deren Anwendung.


Das Ergotherapeut Gehalt nach der Ausbildung


Nach einer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zum Ergotherapeuten kannst du dich auf dem Arbeitsmarkt bewerben. 

Zum Berufseinstieg kannst du mit einem Ergotherapeut Gehalt von durchschnittlich 2.500 Euro brutto im Monat rechnen. Falls du nach deiner Ausbildung in einer Klink beginnst, so geschieht deine Bezahlung anhand des Tarifvertrages des öffentlichen Dienstes oder TV-L. Die Eingruppierung findet in der Entgeltgruppe 5 statt.

Durch Weiterbildungen kannst du direkten Einfluss auf dein monatliches Ergotherapeut Gehalt nehmen. 

In Kombination mit steigender Berufserfahrung sind somit im Laufe der Zeit für dich mehr als 3000€ monatlich brutto realisierbar.

Solltest du dich für eine berufliche Aufstiegsweiterbildung zum Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen entscheiden, so ist ein monatliche Gehalt von bis zu 4.00€ monatlich für dich erreichbar.


Ergotherapeut Gehalt nach Bundesländern 


Unterschiede innerhalb der Gehalt bei den Bundesländern sind bei den Ergotherapeuten zu verzeichnen. Im Süden der Republik hat man die höchsten Chancen auf ein überdurchschnittliches Ergotherapeut Gehalt. In den Bundesländern Hessen, Baden Württemberg und Bayern verdient man das höchste Gehalt. 

Am wenigsten verdient ein Ergotherapeut in den neuen Bundesländern Mecklenburg Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Die Differenz zwischen dem best- und schlechtbezahltesten Bundesland liegt bei 900€ brutto im Monat.


Arbeitsaufgaben eines Ergotherapeuten 

Zu den alltäglichen Aufgaben eines Ergotherapeuten gehört es eingeschränkten Menschen, nach einer Verletzung, Unfall oder Krankheit dabei zu helfen wieder zu ihren Fähigkeiten zu gelangen.

Durch einen ganzheitlichen Ansatz der Behandlung sollen kognitive und motorische Fähigkeiten gefördert und gestärkt werden. Dies geschieht durch spezielle Übungen abgestimmt auf Unfallopfer, behinderte Personen, Kinder und ältere Menschen. 

Während der Arbeit als Ergotherapeut steht man in engem Austausch mit Ärzten, Psychiatern, Sozialpädagogen, Logopäden, Psychologen und Physiotherapeuten. 

Somit lässt sich sagen, als Ergotherapeut muss man Patienten betreuen, Schicksale kennenlernen, Schmerzen lindern, Feingefühl zeigen und die Beweglichkeit des zu betreuenden Patienten herstellen.


Welche Fähigkeiten sollte ein Ergotherapeut mitbringen?


Vor allem sollte man als angehender Ergotherapeut belastbar sein und Freude am Umgang mit Menschen haben. Zudem sollte man über Motivationstalent verfügen und Kreativität und Überzeugungskraft besitzen. An Sportlichkeit und körperlicher Fitness darf es nicht mangeln. Genauso wenig an Freundlichkeit, Empathie und Einfühlungsvermögen.

Wichtig ist es, dass man in seinem Bewerbungsschreiben zum Ergotherapeuten einschlägige fachliche und soziale Kompetenz vorweisen kann. 


Gender Erklärung:


Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird in diesem Blog Artikel die Sprachform des generischen Maskulinums angewendet. Es wird an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass die ausschließliche Verwendung der männlichen Form geschlechtsunabhängig verstanden werden soll.