Apotheker Gehalt - Was verdient ein Apotheker?

8
 m

Apotheker Gehalt - Was verdient ein Apotheker?


Was verdient ein Apotheker? Diese Frage wollen wir im Rahmen dieses Blog Artikels beantworten.


Grundsätzlich gehören angestellte Apotheker und Apothekerinnen zu den Gutverdienern in Deutschland. Apotheker und Apothekerinnen geben in öffentlichen- oder Krankenhausapotheken Medikamente ab, verkaufen Medizin- und Pflegeprodukte und beraten Kunden sowie Angehörige medizinischer Berufe (Krankenpfleger / Krankenpflegerinnen). Darüber hinaus fertigen, entwicklen und prüfen Apotheker neue Arzneimittel.


Ein Apotheker verdient im Durchschnitt in Deutschland 54.000€ Brutto pro Jahr.


Das Gehalt von Apothekern und Apothekerinnen wird hierbei durch eine Reihe von Einflussfaktoren beeinflusst. So lässt sich zum einen grundsätzlich zwischen tariflich und nicht-tariflich bezahlten Apothekern und Apothekerinnen unterscheiden. Ein weiterer wichtiger Einflussfaktor ist das Bundesland in dem man arbeitet. Je nach Arbeitsort können aus diesem Grund Gehaltsunterschiede von knapp 1.000 Euro pro Monat entstehen.

Darüber hinaus gibt es noch einen Verband deutscher Apotheken und die Apothekengewerkschaft Adexa.


Die Einflussfaktoren auf das Apotheker/in Gehalt:



Das Bundesland:


Das Bundesland ist ein wichtiger Einflussfaktor auf das Apotheker / Apothekerinnen Gehalt:

Hier gibt es große Gehaltsunterschiede die bis zu knapp 1.000€ betragen können. 


Hier eine Übersicht zu den Gehältern von Apothekern nach Bundesland:



  • Rheinland-Pfalz: 56.700€ Brutto pro Jahr
  • Schleswig-Holstein: 55.200€ Brutto pro Jahr 
  • Hessen: 55.000€ Brutto pro Jahr 
  • Baden-Württemberg: 54.900€ Brutto pro Jahr
  • Berlin: 54.700€ Brutto pro Jahr
  • Nordrhein-Westphalen: 54.000€ Brutto pro Jahr
  • Bayern: 53.800€ Brutto pro Jahr
  • Niedersachsen: 53.300€ Brutto pro Jahr
  • Hamburg: 52.00€ Brutto pro Jahr
  • Sachsen-Anhalt: 51.100€ Brutto pro Jahr
  • Sachsen: 46.700€ Brutto pro Jahr


*Hinweis: Zu den Bundesländern Brandenburg, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Saarland und Thüringen gibt es keine aktuellen Angaben.


Die Branche:


Auch die Branche in der ein Apotheker oder eine Apothekerinn arbeitet hat einen erheblichen Einfluss auf die Höhe des zu erwartenden Gehalts. Apothekern steht grundsätzlich eine Vielzahl an Möglichkeiten offen wenn Sie sich für eine Branche oder Berufszweig entscheiden. 


Die häufigsten Branchen für Beschäftigungen bei Apothekern sind:


  • Öffentliche- und Krankenhausapotheken
  • Pharma-Industrie
  • Chemische Industrie
  • Prüfinstitutionen
  • Universitäten und Bildungseinrichtungen des Gesundheitswesens

Die am besten bezahlte Branche für Apotheker und Apothekerinnen ist die Pharma-Industrie. Vor allem für medizinisch-technische Mitarbeiter mit Promotion kann diese Branche mit Durchschnittsgehältern von 101.000€ Brutto pro Jahr sehr attraktiv sein. Die Industrie punktet neben den hohen Gehältern auch noch mit mit attraktiven Arbeitsbedingungen und variablen Vergütungsoptionen.


In öffentlichen Apotheken in Deutschland können Apotheker und Apothekerinn mit einem Gehalt von 53.000€ rechnen. 


In Krankenhausapotheken hingegen bewegen sich die Gehälter für Apotheker und Apothekerinnen zwischen 42.000€ und 84.000€ Brutto pro Jahr. Es handelt sich dabei und Tarifverträge des öffentlichen Dienstes (TVöD)


Die Berufserfahrung:


Auch die Berufserfahrung spielt eine wichtige Rolle bei der Gehaltshöhe für Apotheke und Apothekerinnen. Grundsätzlich gilt auch hier ähnlich wie in anderen Branchen das mit steigender Erfahrung das Gehalt steigt.


Zur Veranschaulichung sehen wir nachfolgend die tariflichen Bruttogehälter nach Berufsjahren für öffentliche Apotheken:



  • 1. Berufsjahr: 42.000€ Brutto pro Jahr
  • 2. - 5. Berufsjahr: 44.400€ Brutto pro Jahr
  • 6. - 10. Berufsjahr: 48.000€ Brutto pro Jahr
  • 10+ Berufsjahre: 51.600€ Brutto pro Jahr


Auch in anderen Branchen wie beispielsweise der Pharmaindustrie steigen die Gehälter für Apotheker und Apothekerinn mit zunehmender Berufserfahrung.


Das Einstiegsgehalt:


Bereits nach der abgeschlossenen Berufsausbildung zählen Apotheker und Apothekerinnen in Deutschland zu den Spitzenverdienern. Durch die steigende Nachfrage nach Apothekern und Apothekerinnen auf dem Arbeitsmarkt und die vielen Möglichkeiten in Bezug auf die Berufswahl sind die Einstiegsgehälter in dem Bereich in den letzten Jahren gestiegen.


Das Einstiegsgehalt für Apotheker und Apothekerinnen liegt bei 48.000€ Brutto pro Jahr.


Darüber hinaus scheint der Job des Apothekers oder der Apothekerin eine sehr zukunftssichere Berufswahl zu sein. Besonders der voranschreitende demographische Wandel und die zunehmende Nachfrage nach Medikamenten lassen die Zukunftsaussichten für Apotheker und Apothekerinnen gut aussehen.


Selbstständigkeit:


Auch die Selbstständigkeit kann als Apotheker oder Apothekerin eine lukrative Berufswahl sein. Als selbstständiger Betreiber einer Apotheke müssen neben eine Approbation auch geeignete Räumlichkeiten und eine Mitgliedschaft in der Apothekenkammer vorhanden sein.


Das durchschnittliche Gehalt für selbstständige Apotheker in Deutschland liegt bei 163.000€ Brutto pro Jahr. 


Demnach bietet also auch der Weg in die Selbstständigkeit lukrative Aussichten für Apotheker und Apothekerinnen.

Gender Erklärung:


Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird in diesem Blog Artikel die Sprachform des generischen Maskulinums angewendet. Es wird an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass die ausschließliche Verwendung der männlichen Form geschlechtsunabhängig verstanden werden soll.